Astrid Gemke neue Kreisgeschäftsführerin der FDP Hochtaunus

3. Mai 2019

Die Freien Demokraten im Hochtaunuskreis haben eine neue Geschäftsführerin. Astrid Gemke wird künftig in der Geschäftsstelle in Bad Homburg die praktische Arbeit der Liberalen organisieren und die Ortsverbände tatkräftig unterstützen. Astrid Gemke ist 51 Jahre, verheiratet und hat 2 Söhne. Sie ist seit 2009 FDP Mitglied und seit 2011 Stadtverordnete im Steinbacher Stadtparlament. Seit 2014 ist sie Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Ausschusses »Soziale Stadt«, Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss und Ältestenausschuss, Stellvertreterin im Wasserbeschaffungsverband Taunus, Mitglied im Präventionsrat der Stadt Steinbach und Beisitzerin im Kreisvorstand der FDP Hochtaunus.

Astrid Gemke: Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bedanke mich bei Dr. Stefan Ruppert, Dr. Stefan Naas und Philipp Herbold für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Der Kreisvorsitzende der FDP Philipp Herbold ist überzeugt, mit Gemke die richtige Person gewonnen zu haben, um die Arbeit der Liberalen vor Ort in moderner Weise organisatorisch zu unterstützen. „Astrid Gemke hat im Steinbacher Bürgermeisterwahlkampf, als Fraktionsvorsitzende dort und als Kreisvorstandsmitglied bewiesen, dass sie toll organisiert ist, in ihrem freundlichen Wesen auf Menschen zugehen kann und ein gutes politisches Gespür besitzt. Davon wird der gesamte Kreisverband profitieren“.

Bei dieser Gelegenheit dankte Herbold dem bisherigen Geschäftsführer Wolfgang Niedenhoff, Usingen, für die geleistete Arbeit. „Wolfgang Niedenhoff hat für unseren Kreisverband tolle Arbeit geleistet. Er hat in schwierigen Zeiten, die es auch in der Liberalen Hochburg Hochtaunus gab, die Fahne hochgehalten und die Ehrenamtlichen im Kreisvorstand stets engagiert unterstützt. Er übergibt eine funktionierende Geschäftsstelle und wird seine Arbeit für die Freien Demokraten künftig in seiner Heimat Usingen fortsetzen“.