BUSCHMANN-Gastbeitrag: Wie Merkel mit kleinen Partnern umgeht

14. Dezember 2017

Das FDP-Präsidiumsmitglied Dr. Marco Buschmann schrieb für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe) den folgenden Gastbeitrag.

„In der Nacht des 19. Novembers 2017 brachen die Freien Demokraten die Sondierungsgespräche mit Union und Grünen ab. Nicht wenige Menschen hat das irritiert, weil das Gefühl vorherrschte, dass doch Kompromisse möglich sein müssten. Um dieses Gefühl zu verstärken, veröffentlichte die Union am 23. November ein Papier. Es sollte angeblich bereits gefundene Kompromisse aufzählen. Schon seine Kürze macht skeptisch: Aus dem mittlerweile öffentlich gewordenen Sondierungspapier von über 60 Seiten und den berühmten 237 eckigen Klammern – sprich: Konfliktpassagen – gelang es nicht einmal, 3,5 Seiten Konsens in Stichpunkten zusammenzutragen. Doch das größte Problem des Papiers ist nicht seine Kürze. Es ist der Bauplan angeblicher Kompromisse, den es offenbart…“

https://www.liberale.de/content/buschmann-gastbeitrag-wie-merkel-mit-kleinen-partnern-umgeht