Die Nachrücker, hier: Nadja Hirsch

1. März 2018

Alexander Graf Lambsdorff und Michael Theurer haben ihren Sitz im Europaparlament gegen einen Platz im Bundestag eingetauscht. Nachgerückt im EP sind Dr. Wolf Klinz und Nadja Hirsch. Beide waren bereits einmal im EP. Nadja Hirsch (39), ist nun Vorsitzende der FDP im Europäischen Parlament und Mitglied im Handels- und Auswärti-gen Ausschuss. Die Münchnerin ist Diplompsychologin und Wirtschaftsmediatorin. 2017 gründete sie Coachoo, ein Startup, das Online-Coaching für Frauen anbietet, die auf dem Weg zu ihrer ersten Führungsposition sind oder bereits Führungserfahrung haben.

Die von der Kommission geforderte Beschleunigung der EU-Beitritte von sechs Ländern des Westbalkans hält Nadja Hirsch für überhastet und sieht alle Seiten überfordert:

„Die Kommission muss endlich verstehen, dass EU-Beitrittsprozesse keine formaljuristischen Standardverfahren sind. Einerseits brauchen wir bei den Beitrittsländern den breiten Willen von Politik und der Bevölkerung, die Standards der EU erfüllen zu wollen. Andererseits brauchen wir auch die Bereitschaft der Menschen, eine Erweiterung der EU mitzutragen. Diese Bereitschaft sehe ich aktuell nicht. Die Kommission sollte aus den früheren Fehlern lernen, um mit übereilten Erweiterungen nicht die Akzeptanz der EU aufs Spiel zu setzen“.