Hochtaunus-FDP macht sich fit für die Kommunalwahl in Kronberg

10. März 2020

Am Samstag, den 7. März, trafen sich die Ortsvorsitzenden und Fraktionsvorsitzenden sowie die Kreistagsfraktion und weitere Mandatsträger der Freien Demokraten aus dem Kreis zu einer gemeinsamen Tagung.

Passend zur anstehenden Bürgermeisterwahl in Kronberg tagte die FDP in Kronberg. Die Sitzung eröffnete die FDP- Bürgermeisterkandidatin Kristina Fröhlich und machte so direkt auf die Themen in Kronberg aufmerksam. Ihrer Ansicht nach kann Kronberg mehr!

http://www.kristinafroehlich.com

Frau Fröhlich sieht sich als eine echte Alternative zu den anderen Kandidaten. Sie wies deutlich darauf hin, dass es ihr großer Vorteil ist, dass sie gerade nicht verwurzelt in Kronberg selbst ist, sondern bereits in verschiedenen Ländern und Städten gelebt hat. Vor 10 Jahren ist sie endgültig in ihrer neuen Heimat Kronberg angekommen. Sie bringt so den nötigen Blick über den Tellerrand mit.

Vor allem die Kommunikation mit den Bürger*innen, die Umsetzung von bezahlbarem Wohnraum, die Digitalisierung der Verwaltung, die Beschleunigung in der Umsetzung von Beschlüssen und ein verbesserter Angebotsmix in der Mobilität sieht sie als äußerst wichtige Themen an.

Dies einte auch die meisten Fraktionen im Kreis und die Ortsvorstände, denn Themen, die aufkamen und untereinander ausgetauscht und besprochen wurden, waren die interkommunale Zusammenarbeit, die Entwicklung von Gewerbegebieten und  Wohnungsbau, vor allem aber auch, wie Fachkräfte nicht nur im Kita-Bereich gehalten werden können und welche Chancen Digitalisierung beim Thema Fachkräftemangel in der Verwaltung bieten kann.

Alle waren sich einig: Wir sind gut vorbereitet auf die Kommunalwahl, die Arbeit an den Wahlprogrammen läuft, die einzelnen Ortsverbände freuen sich sehr über die vielen Interessenten, die bereit sind, in den einzelnen FDP-Ortsverbänden mitzuarbeiten. Hier gibt es jeweils mit den entsprechenden Fraktionsvorsitzenden, aber auch den entsprechenden Ortsvorsitzenden gute Ansprechpartner. Der Kreisverband und die Ortsverbände freuen sich auf rege Beteiligung für die Aufstellung zur Kommunalwahl. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass die FDP in der nächsten Kommunalwahl noch besser abschneiden wird als beim letzten Mal. Wir sind im Hochtaunuskreis hervorragend aufgestellt, sowohl personell, als auch inhaltlich. Wir setzen schon jetzt auch die wichtigen Themen“, so Philipp Herbold, der Kreisvorsitzende der Freien Demokraten, der sichtlich erfreut ist über den erfolgreichen Verlauf des Treffens.